Saar Radweg: von Mettlach nach Trier

By saarrad1 / On / In Reisetipps, Trier

Von Mettlach führt Sie der Weg von den Spuren der Römer angeführt über Konz nach Trier. Auf dem Weg nach Trier können Sie sich bereits darauf freuen, die historische Innenstadt zu besichtigen und die Kaiserthermen sowie die Porta Nigra.

Urlaub im Saarland: Die Stadt Trier

Die Stadt Trier ist eine der faszinierendsten Städte Deutschlands. Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und außerdem die einzige Stadt, in der einstmals römische Kaiser residierten.

city-194368_1280

Fahrradtour im Saarland: die Porta Nigra

Sehenswert ist die Porta Nigra, es ist das um 180 nach Christus erbaute römische Stadttor und das Wahrzeichen der Stadt. Die Porta Nigra ist auch deswegen so bekannt, weil es eines der wenigen vollständig erhaltenen Baudenkmäler aus der antiken Zeit in Deutschland ist. Diese Sehenswürdigkeit wird vielfach besucht und ist eines der weltbekannten Denkmäler unserer Zeit. Ein Mönch sorgte im 11. Jahrhundert dafür, dass die Porta Nigra zu einer Kirche umgebaut wurde, davon zeugt jedoch nur noch der innere Teil des Baudenkmals.

Radtour an der Saar: die Konstantinsbasilika

Die ehemalige römische Pracht wird außerdem durch ein weiteres Baudenkmal ersichtlich, und zwar ist das Neben die Konstantinsbasilika. Die Basilika entstammt ebenso der Zeit des Römischen Reiches. Kaiser Konstantin ließ die riesige Halle Anfang des 4. Jahrhunderts erbauen. Das Gebäude sollte als Thronsaal dienen. Die Konstantinsbasilika war einst ein prachtvolles Bauwerk, das als Teil an den Palastbezirk des Kaisers im ehemaligen Treveris angegliedert worden war. Es war ein Saal, der damals Marmor- und Stuckverkleidungen besaß, in den Nischen waren prachtvolle Statuen aufgestellt. Die ehemalige Pracht kann heute nur noch erahnt werden. Dennoch hat die Konstantinsbasilika eine erhabene Bedeutung auch in unserer Zeit, denn sie ist die größte erhaltene Halle aus der Zeit der Römer. Sie überragt in ihrer Größe sogar das Pantheon in Rom. Die Basilika wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut. Das Bauwerk wurde im 19. Jahrhundert in seinen Ursprung zurück versetzt. In der heutigen Zeit wird es als evangelische Kirche genutzt.

Fahrradtour an der Saar: Trier – Römerbrücke

Ein imposantes Bauwerk in Trier ist auch die Römerbrücke. Das Aussehen der Brücke ist weniger faszinierend wie ihr Alter, den dieses ist beeindruckend. Fünf der Brückenpfeiler entstammen der Römerzeit. Ursprünglich war die Konstruktion der Brücke, die zwischen 144 und 152 nach Christus entstanden ist aus Holz gefertigt. Im frühen Mittelalter wurde die Brücke wieder neu aufgebaut und nun erhielt sie ihre steinernen Bögen. In den beiden Weltkriegen wurde sie mehrfach beschädigt, doch gilt sie heute als eine der wichtigen Verbindungen, die über die Mosel führt. Dieses Bauwerk ist somit die älteste noch genutzte Brücke in Deutschland. Die auffällig antiken Bauwerke sind ein wertvolles Zeugnis für die Geschichte. Deswegen stehen diese seit dem Jahr 1986 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Reisetipps: Camping Kochset

Ein wichtiges Reiseutensil auf einer Fahrradtour ist ein Camping Kochset. Es besteht aus einem Kochtopf und zwei Bechern. Die Becher können ineinander gestapelt und somit leicht verstaut werden. Der Topf ist leicht und verfügt vielfach über einen mit Löchern versehenen Deckel, der den Dampf leicht abziehen lässt. Zusammen mit einem Camping Kocher ist es der ideale Begleiter für unterwegs. Das Kochset ist so konzipiert, dass es nur wenig Gewicht hat. Es wird mit einem praktischen Behälter geliefert. Das Camping Kochset kann so klein zusammen gesteckt werden, dass es in jede Tasche passt.

Saarradtour: von Saarlouis nach Mettlach

By saarrad1 / On / In Merzing, Sehenswürdigkeiten

Der Saar Radweg führt Sie durch atemberaubend schöne Landschaften des Merziger Landes.

Nicht nur die typischen Apfelbäume zeichnen einen Eindruck von dieser bezaubernden Region, sondern auch die sehenswerte Saarschleife macht diese Tour erlebenswert. Wenn Sie mögen, dann machen Sie einen Spaziergang zum Aussichtspunkt ‚Cloef‘. Sie benötigen für diese Wanderung nicht einmal 30 Minuten, dennoch lohnt der atemberaubende Ausblick auf die Saarschleife. Die sogenannte Cloef ist ein Aussichtspunkt im Felsen, der im Scheitel der Saarschleife liegt. In früheren Zeiten stellte die vorspringende Felsformation, die aus der Taunusquarzeit stammt und sich bis zur Saar hinabzieht für die Schifffahrt ein Hindernis dar. Die Bedeutung des Ausdrucks Cloef ist indes unklar, denn er wird sowohl als ’steiniges Kerbtal‘ aus dem Keltischen übersetzt, wie auch als ‚Klippe‘. Die letzte Deutung wird dadurch bekräftigt, dass die Cloefschutzhütte auf einer Felsformation erbaut wurde.

Saarland-Urlaubstipp: Campingmesser

Beim Fahrradurlaub ist es praktisch, wenn Sie für die Rast zwischendurch gut ausgerüstet sind. Ein praktischer Helfer für unterwegs ist das Outdoormesser, das auch vielfach als Campingmesser bezeichnet wird. Ein solches Messer wird im Handel häufig als robustes Klapp- oder Taschenmesser angeboten. Dieses enthält beispielsweise einen Korkenzieher sowie eine kleine Säge und einen Dosenöffner. Abhängig von der Ausführung des Campingmessers können auch noch weitere Utensilien zur Verfügung stehen. Ein Campingmesser findet wegen seiner kompakten Form bequem in jeder Hosentasche Platz. Es kann auch in einem Etui am Gürtel getragen werden. Im Rucksack oder mit einem Trekkingzelt sowie im Campingmobil erweist Ihnen das Campingmesser stets gute Dienste.

saar-loop-1155590_1280

Mit dem Campingmesser sind Sie immer hervorragend ausgerüstet, auch wenn es einmal darum geht, kleine Zweige für ein Feuer zu schneiden oder es beim Zelten einzusetzen. Eine Variante des Campingmessers stellt das Survivalmesser dar. Dieses hat weitaus mehr Ausrüstungsteile zu bieten, wie Messer mit scharfen, beinahe unzerstörbaren Klingen, Sägemesser und dergleichen mehr. Wenn Sie einmal von der Abenteuerlust gepackt werden und ihre Outdooraktivitäten ausdehnen möchten, so haben Sie mit dem Survivalmesser die richtige Wahl getroffen. Es leistet hervorragende Dienste am Lagerfeuer zum Beispiel beim Zersägen von schmalen Ästen. Dieses Messer für Abenteurer ist ebenfalls in kompakter Form vorhanden und kann leicht im Outdoorbereich am Körper mitgeführt werden.

Mettlach: Villeroy & Boch

Vom Aussichtspunkt ‚Cloef‘ aus erreichen Sie nach kurzer Zeit die Stadt Mettlach. Die Hauptattraktion in Mettlach ist das Besucherzentrum von ‚Villeroy & Boch‘. In diesem Erlebniszentrum begegnen Sie der tausendjährigen Kulturgeschichte genauso wie Jahrhunderte währender Keramik-Tradition. Zukunftsweisende Konzepte drehen sich um das Thema „Leben und Wohnen“ in der modernen Zeit. Überdies genießen Sie die unvergleichliche Atmosphäre an diesem sehenswerten Ort.

Mettlach: Die Firmengeschichte von Villeroy & Boch

Bereits im Jahr 1809 wurde von Jean-François Boch mit dem Kauf der nicht mehr benutzten Benediktinerabtei der Grundstein für die Keramikfertigung in Mettlach gelegt. Die Alte Abtei bildet seit dem Jahr 1842 die Hauptverwaltung der international agierenden Firma. Vor der Abtei glänzt der alte Schinkel-Brunnen im neuen Glanz. Dieser wurde umfangreich restauriert und ist seit 2003 wieder an seinen angestammten Platz zurückgesetzt worden.

Living Planet Square

Der Living Planet Square war einer der Höhepunkte in Hannover auf der Expo 2000. Er war der künstlerische Ausdruck zum Aufruf zu einem Projekt zum Schutz bedrohter Ökoregionen, das von dem World Wildlife Fund For Nature ins Leben gerufen wurde. Der Living Planet Square besteht aus dem von André Heller geschaffenen Erdgeist sowie dem größten keramischen Puzzle, welche die Weltkarte des Lebens darstellt. Diese stammt von Stefan Szczesny und wurde im Mosaikatelier von Villeroy & Boch produziert.

Villeroy & Boch: Outlet Center in Mettlach

In dem Villeroy & Boch Outlet Center können Sie in übrigens gut in dem zum Unternehmen gehörenden Café entspannen. Dort finden Sie auch eine Spielecke für Kinder. Der Store lädt zu einem Einkaufsbummel ein, denn dort gibt es viele attraktive Angebote an Porzellan, Kristall, Glas, Geschenkartikeln, Accessoires und Vieles mehr.

Saarradweg: von Mettlach nach Saarburg

By saarrad1 / On / In Reisetipps, Sehenswürdigkeiten

Auf dem Saarradweg fahren Sie am Vormittag durch waldreiches Gebiet, wobei ein Zwischenziel die Saarburg ist. Nach der Überwindung der verwinkelten Gassen kommen Sie zu der Burg. An diesem Erholungsort gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Sehenswert ist vor allem der Wasserfall, der sich mitten in der Stadt befindet und sich wie ein einzigartiges Naturschauspiel über Felsklippen hinweg in die Tiefe stürzt.

saar-175048_1280

Dieser Umstand wird von der Stadt genutzt, denn das Wasser treibt die Mühlräder im Talkessel an. Danach entspannen Sie bei einer Pause im Café in der ebenso sehenswerten Innenstadt. Von da aus können Sie gestärkt den Weg über Konz nach Trier antreten.

Radfahren im Saarland: Camping Kühlbox nutzen

Beim Radfahren im Saarland ist es empfehlenswert, eine Camping Kühlbox zu nutzen. Diese hat den Vorteil, dass mitgeführte Getränke und Lebensmittel länger halten, da sie nicht den warmen Wetterbedingungen ausgesetzt sind. So haben Sie während Ihrer Tour immer eine wohltuende Erfrischung parat. Auch bei Pausen vom Radfahren oder bei einem Picknick am Wegesrand hat sich die Camping Kühlbox bewährt. Die Camping Kühlbox gibt es auch zur einfachen Montage oder zum Festklemmen am Fahrrad, somit haben Sie die Hände frei, um sich während der Fahrt auf die Wegstrecke zu konzentrieren.

Camping Kühlbox – Welche Kühlbox ist beim Radfahren im Saarland geeignet?

Eine Camping Kühlbox wird in der Regel mit Strom betrieben, daher ist sie eigentlich weniger für längere Aufenthalte beim Camping geeignet. Die meisten Kühlboxen verfügen jedoch über ausreichende Kühlelemente. Damit ist es ohne Probleme möglich, auch einige Zeit ohne Strom auszukommen. Der Inhalt der Kühlbox wird dann durch die Kühlelemente gekühlt. Je nachdem, wie hochwertig die Kühlbox verarbeitet ist, hält sie den Inhalt über viele Stunden hinweg kühl. Zurück im Hotel oder in der Unterkunft kann die Kühlbox dann über das Stromnetz aufgeladen werden. Im Weiteren besteht die Möglichkeit, wenn ein Fahrzeug zur Verfügung steht, die Kühlbox über die Autobatterie aufzuladen. Es werden bei den meisten Modellen passende Adapter mitgeliefert.

Camping Kühlbox: Essen beim Camping frisch halten

Mit einer Camping Kühlbox haben Sie den Vorteil, dass Sie eine große Auswahl an Nahrungsmitteln zum Campen mitnehmen können. Ohne Kühlbox kann es bei dem Großteil der Lebensmittel bei warmem Wetter schnell zum Verderben kommen. Mit einer guten Camping Kühlbox muss das nicht unbedingt geschehen, denn dann können die Lebensmittel lange Zeit über kühl aufbewahrt werden. Sie behalten somit ihre Frische, bis sie verzehrt werden.

Saarradweg von Mettlach nach Trier: Ausflug nach Wadern

By saarrad1 / On / In Hunsrück

Von Mettlach aus können Sie viele Ausflüge unternehmen. Den Hunsrück-Radweg und die angrenzenden Radwege zu entdecken ist eine Herausforderung und viele Radler nehmen gerne das Angebot an, ein E-Bike zu mieten. Damit können Sie nämlich entspannt Radeln und die Gegend genießen. Erleben Sie die Mittelgebirgshöhen und die Flusstäler einmal anders. Mit einem E-Bike haben sie garantiert immer Rückenwind.

Urlaubsflair – Natur spüren: Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald können Sie die Stille der Natur beinahe hören. Hier ziehen sich viele Einheimische zurück, um sich von der Hektik des Alltags zu erholen. Diese Gegend ist wie eine grüne Oase für viele Anwohner und Urlauber. Der Nationalpark Hunsrück ist ein Mittelgebirge mit scheinbar endlos sich hinziehenden Wald- und Forstgebieten. Durch den Wald grenzt sich der Hunsrück gegen die ihn umgebenden Weinanbaugebiete. Das sind nämlich die Anbaugebiete am Rhein, an der Mosel, an der Saar und Nahe.

Hunsrück: Reisetipp

Der Hunsrück zählt zu den besten Regionen mit biologischer Vielfalt. In Deutschland gibt es davon nur noch 30 Gebiete. Im Hunsrück werden beispielsweise europaweit zahlenmäßig die meisten Wildkatzen gezählt. Die Wildkatze ist ein sehr scheues Tier, das viel Ruhe benötigt und genauso wie auch der Schwarzstorch. Diese Ruhe bietet der Hunsrück mit Wäldern, die sich über weite Gebiete erstrecken. Neben den Erfahrungen in der Natur gibt es in dem Nationalpark noch andere Dinge zu sehen. Der Hunsrück hat eine Verbindung zu kulturhistorischen Relikten von Römern und Kelten, welche in Deutschland einzigartig ist.

Urlaubstipp: Ausflug von Mettlach nach Wadern

Von Mettlach aus lohnt sich ein Abstecher, in das ungefähr 30 km entfernte Wadern zu unternehmen. Die Stadt Wadern liegt im nördlichsten Teil des Saarlandes, dem „Hunsrückvorland“. Die Landschaft dort ist der Übergang zwischen dem Saar-Nahe-Bergland und dem Hunsrück. Die Stadt Wadern ist ein interessantes Ausflugsziel, denn die beiden Stadtteile Steinberg und Wadrill liegen an den steileren Hängen des Hochwald-Kammes. Die weiteren Stadtteile befinden sich am Rande einer lang gestreckten Niederung, diese ist von Hügeln umrandet. Durch die Stadt fließt der Fluss Prims, in den die Wadrill, der Lösterbach und der Losheimer Bach münden.

birch-728008_1280

Sehenswürdigkeiten in der Stadt Wadern: Bauchredner

In der Stadt Wadern ist der berühmte Bauchredner Mr. Hardt beheimatet, der dort eine Schule für Bauchredner betreibt. Mr. Hardt hat sich als Comedian einem einzigen Ziel verschrieben: er möchte seine Gäste erstklassig mit stimmiger Illusion und witziger Comedy unterhalten.

Das Interessante am Bauchreden ist, dass der Künstler versucht, einem Gegenstand oder einer Puppe Leben einzuhauchen. Das alles geschieht natürlich zur Belustigung des interessierten Publikums. Bauchredner gehören zu den Künstlern unter den Komikern. Die herausragende Fähigkeit des Bauchredners ist, das er ohne den Mund zu bewegen, den Eindruck vermittelt, als ob der Gegenstand oder die Puppe sprechen kann. Dieser Effekt wird noch verstärkt, indem der Gegenstand oder die Pupe mittels einer Hand des Künstlers bewegt wird. Zusammen mit vielen unterschiedlichen Stimmnuancen faszinieren viele Bauchredner ihr Publikum immer wieder aufs Neue. Interessant dabei ist, dass wirklich jeder das Bauchreden lernen kann.

Bauchredner im Saarland: ein Besuch bei Mr. Hardt und seiner Puppe Walter

Der Bauchredner Mr. Hardt tritt mit seinem saarländischen Freund „Walter“ auf. Dieser komische ältere Herr redet natürlich saarländischen Dialekt. Bei den Auftritten dieses Bauchredners bleibt kein Auge trocken, denn die Kommentare der Puppe über Gott und die Welt sind wirklich komisch. Walter trinkt gerne Bier und ist immer für ein Maß zu haben. Er kann sich jedoch in besseren Kreisen auch wunderbar benehmen. Bei Besuchen der Bauchredner Schule ist es übrigens ratsam vorher nach einem Termin anzufragen, damit der Bauchredner sich auf Gäste vorbereiten kann.

Die Kunst des Bauchredners: im Saarland

Viele Menschen fragen sich übrigens, ob die Stimme des Komikers tatsächlich aus dem Bauch kommt. Es ist aber doch anders, als die Bezeichnung Bauchredner es vermuten ließe. Die Laute entstehen eben nicht im Bauch, sondern sie entstehen vielmehr durch die Kiefergelenke und im Gaumenbereich. Nicht jeder kann diese Kunst erlernen, denn die Laute so zu formen, dass der Mund nicht bewegt werden muss, ist gar nicht so einfach. Es braucht viel Zeit, diese Form der Unterhaltung zu üben.

Erlebnis Bauchredner im Saarland

Bauchredner sind die perfekten Entertainer für viele Veranstaltungen. Der Bauchredner hat mittlerweile schon beinahe den Status eines Magiers oder Zauberers in der Unterhaltungsbranche eingenommen. Andere sehen ihn eher als reinen Comedian. Fest steht, dass der Bauchredner immer gut dafür ist, auf Events für viel Spaß und Spannung zu sorgen. Mit seinen Künsten unterhält er sein Publikum und zieht sie in seinen Bann.

Saarradtouren: von Saarbrücken mit dem Fahrrad nach Saarlouis

By saarrad1 / On / In Saarlouis, Sehenswürdigkeiten

Von Saarbrücken aus führt der Radeltag über den flachen Radweg am Ufer der Saar entlang durch das frühere Kohleabbaugebiet bis zu dem Ort Völklingen. Dort ist ein Zwischenstopp empfehlenswert, denn die Besichtigung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist ein wahres Erlebnis. Diese Gegend ist eine von aktuell 39 Weltkulturerbestätten der UNESCO in ganz Deutschland.

Die Wichtigkeit dieser Gedenkstätte hat beinahe die gleiche hervorragende Bedeutung wie beispielsweise die Pyramiden in Ägypten, die chinesische Mauer oder der Kölner Dom. Die Völklinger Hütte wurde im Jahr 1873 als Eisenwerk gegründet. Die Stilllegung erfolgte über hundert Jahre später im Jahr 1968. Bereits 2007 erhielt das geschützte Kulturgut die Nominierung zum Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland. Die Hütte liegt südwestlich der Innenstadt Völklingens. Die unmittelbare Nähe zum Bahnhof Völklingen dienten der Hütte dank umfangreicher Gleisanlagen zum Rohstofftransport zur Hütte. Heute ist dieser Bereich kunstvoll als Eingangstor gestaltet. Auf dem Gelände der Hütte werden übrigens seit rund 20 Jahren kulturelle Veranstaltungen dargeboten. Von Open-Air-Rockkonzerten über Kammermusik bis hin zu umfangreichen Ausstellungen über Technik, Natur und den Menschen.

Urlaub im Saarland: Besichtigung der Völklinger Hütte

Bei einer Besichtigung werden Sie fasziniert sein von dem, was sich Ihnen darbietet, da ein Besuch der Hütte beinahe wie ein Abenteuer anmutet. Dunkle Gänge führen Sie tief hinein in die Möllerhalle. Dann geht es hoch hinauf auf die Aussichtsplattform über dem Hochofen, von wo aus sich die ersten berauschenden Ausblicke über die Gegend eröffnen. Vom Dach der Erzhalle aus haben Sie einen guten Ausblick über die ganze Stadt Völklingen. Überdies ist das aktive Werk der Saarstahl AG von da aus zu sehen. Es bietet sich Ihnen dabei ein beeindruckendes Panorama, dass zu jeder Zeit des Jahres ein Erlebnis ist. Wenn Sie in der Granulieranlage ankommen, finden Sie dort einen Picknickplatz, der zu einer Pause einlädt.

Von hier aus blicken Sie auf die Idylle des Granulierbeckens. Sie entspannen inmitten von bunten Wasserpflanzen, die einen Kontrast zu dem trotzigem Stahl bieten.

saar-175043_1280

Saarland-Urlaubstipp: Campinggeschirr

Wenn Sie einen Urlaub mit dem Fahrrad unternehmen, dann ist es praktisch, Campinggeschirr dabei zu haben. Das Geschirr zum Campen gibt es in praktischen Sets, in dem Becher, Teller sowie Besteck aus Plastik enthalten ist. Das Set wird zudem in einer Box mit einem Henkel angeboten, so dass es auch bei einer Radtour einfach im Rucksack oder einer kleinen Reisetasche verstaut werden kann. Hinzu kommt das leichte Gewicht so eines Sets, welches Sie während Ihres Fahrradurlaubs gar nicht bemerken. Erst wenn Sie eine Rast einlegen und ein kleines Picknick veranstalten möchten, kommt das Set zum Vorschein und leistet seine wertvollen Dienste beim Essen alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Nach dem Essen verschwindet das Set wieder in seiner Box und kann bei der nächsten Gelegenheit im Hotel, der Herberge sowie im Campingbus hervorgeholt und gereinigt werden. Dann ist es wieder startklar für die nächste Radtour, zum Beispiel durch das Saarland, dessen wunderschöne Landschaft geradezu zum Picknicken einlädt.

Die Stadt Saarlouis

Wenn Sie genug von der Völklinger Hütte gesehen haben, folgen Sie dem Radweg bis Saarlouis. In Saarlouis staunt man über den Aufbau der Stadt, denn die ehemalige Festung der Stadt, ist heute noch durch den sechseckigen Grundriss der Innenstadt allgegenwärtig. Die althergebrachten Wälle und Gräben fügen sich heute harmonisch in das Stadtbild ein. Sie werden unter der Bezeichnung Kasematte von der Gastronomie weiter verwendet. Die mit Wasser gefüllten Gräben wurden praktischerweise in die städtischen Grünanlagen integriert. In Saarlouis bietet sich ein Besuch in der Altstadt an, bei dem Sie sich zum Beispiel bei einem Bier von der Radtour erholen können.

Die Altstadt

Die Altstadt wird durch die Fußgängerzone geprägt: Hier finden Sie eine mannigfaltige Auswahl an Bistros, Straßencafés, Restaurants und Gaststätten. Die Altstadt von Saarlouis ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Genießen Sie die Atmosphäre zwischen den typischen zweigeschossigen Handwerkerhäuser, die noch aus der Zeit der Befestigung der Stadt erhalten geblieben sind. Ein besonderes Flair hat dieses Viertel ebenso durch die schmalen Häuserfronten, die Mansardendächer und die Holzklappläden. Einige Bürgerhäuser, die immer noch Bestand haben, sind in der Zeit um 1900 entstanden. Die Gemäuer wurden in der Zwischenzeit sorgfältig restauriert und wieder aufgebaut. Die Altstadt von Saarlouis ist ein angenehmer Ort, um von der 28 km langen Radtour zu entspannen.

Radtour von Saarbrücken bis nach Trier: mit vielen Sehenswürdigkeiten

By saarrad1 / On / In Saarbrücken, Sehenswürdigkeiten

Einleitung: Saarradtouren

Das Saarland ist eine Reise wert, denn in dieser Region haben Sie die Möglichkeit mit dem Rad den erstklassig ausgeschilderten Radweg zu befahren. Dabei sollten Sie es nicht verpassen, die Sehenswürdigkeiten dieser Region anzusehen. Ferien an der Saar sind alleine, zu zweit oder als Familienurlaub planbar. Bei der Radtour, die hier beschrieben wird, radeln Sie auf vorwiegend flachem Gelände in gemütlichen Eintagestouren von Saarbrücken aus bis hin zur Mündung der Saar in die Mosel. Die Fahrradtour beginnt in Saarbrücken, in der Stadt, die wie keine Zweite in Deutschland von einem fantastischen französischen Flair umgeben ist. Der Einfluss Frankreichs macht sich bereits in der Küche bemerkbar, denn Schnecken, Crevetten und Paté werden beinahe in jedem Bistro angeboten. Diese und weitere Eigenheiten erleben Sie in dieser besonderen Stadt.

Weitere Höhepunkte Ihrer Radreise sind die Besichtigung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte und die Befestigungen von Saarlouis. Die Aussicht auf die berühmte Saarschleife darf bei dieser Radreise nicht fehlen. Ein Besuch in dem Erlebniszentrum von Villeroy und Boch in der Stadt Mettlach lässt ihre Sinne für das Schöne aufleben. Am Ende Ihrer Saarradtouren erwartet Sie ein einzigartiges Naturschauspiel in Saarburgs Altstadt, denn von hier aus stürzt sich ein Wasserfall inmitten der Stadt ungefähr 20 Meter über Felsklippen in die Tiefe. Sie können nach Belieben alle Saarradtouren erleben oder mit dem Auto zu den einzelnen Etappen anreisen, um von dort zu starten oder einzelne Teile der Radtour abzufahren.

church-836269_1280

Im Weiteren bieten sich Ihnen Hinweise auf Kurztrips zu interessanten Orten und Besonderheiten der Region sowie Ratschläge für Fahrradreisende.

Urlaub im Saarland: Die Stadt Saarbrücken erleben

Es lohnt sich, früh nach Saarbrücken anzureisen und im Hotel einzuchecken. Wenn Sie keine Räder mitgebracht haben, können Sie in Saarbrücken überall ohne Probleme Räder für Ihre Tour mieten. Bevor Sie mit der Radtour loslegen, sollten Sie einen Tag einplanen, um die Stadt zu besichtigen. Eine Tour durch die Stadt ist nicht nur wegen des bekannten St. Johanner Marktes mit seinen Bistros, Kneipen und Restaurants ein Erlebnis. Der Schlossplatz, der Ludwigsplatz sowie die barocke Ludwigskirche sind weitere interessante Sehenswürdigkeiten.

Saarbrücker Schloss: Urlaub an der Saar

Die Großstadt Saarbrücken ist die Landeshauptstadt des Saarlandes, sie entstand als Stadt bereits vor rund 100 Jahren. Die Geschichte dieser Saarmetropole ist jedoch viel älter, denn die Stadtväter blicken auf beinahe 1000 Jahre zurück. Das Saarbrücker Schloss sollten Sie sich bei einer Stadtbesichtigung nicht entgehen lassen. Die ehemalige Burg ‚Castellum Sarrabrucca‘ entwickelte sich bereits im 17. Jahrhundert zu einem barocken Schloss. Das Renaissanceschloss wurde zerstört und von dem im 18. Jahrhundert herrschenden Fürstentum wieder aufgebaut. Seit 1989 erstrahlt das barocke Anwesen in neuem Glanz, denn es wurde restauriert und umgebaut. Der Schlossplatz lädt zu einer Pause ein. Von hier aus hat man einen Ausblick auf die prunkvollen Nebengebäude der Residenz wie das Erbprinzenpalais, das der Fürst für seinen Sohn erbauen ließ.

Saarlandmuseum: Kunst und Kultur im Saarland

Wenn Sie sich für Kunst interessieren, dann sollten Sie sich das Saarlandmuseum ansehen. Das Saarland beherbergt hier die schönsten und interessantesten Kunstsammlungen Deutschlands. Im Museum befindet sich die sehenswerte Moderne Galerie, in der Sie Werke bekannter Künstler vorfinden. Namenhafte Maler wie Rodin, Matisse, Picasso, Liebermann, Ernst, Feininger oder Kirchner sind nur einige der vielen weltberühmten Kunstmaler, deren Werke Sie hier betrachten können.

Essen und Trinken im Saarland: Hauptsach, gudd gess!

Wenn Sie genug von Kunst und Kultur gesehen haben, bietet sich in Saarbrücken die Einkehr in ein gutes Bistro oder Restaurant an. Gutes Essen und Trinken ist für die Saarländer gleichbedeutend mit einem Stück Lebensfreude. In Saarbrücken können Sie tatsächlich ein Fest für die Sinne erleben, denn die saarländische Küche ist reich mit Sternen gesegnet. Für Gäste, die es lieber einfach mögen, ist dennoch ebenso gesorgt. Das Saarland bietet eine Reihe wahrhaft kulinarische Raffinessen an, und zwar nach französischer Art, denn diese darf in dieser Region auch bei traditionellen Gerichten nicht fehlen.

Erholung im Park: das Saarland erleben

Gönnen Sie sich nach dem Essen doch eine Erholungspause, zum Beispiel in einer der vielen Grünanlagen in Saarbrücken. Ein Spaziergang entlang der Saar in Richtung Staden lohnt sich, denn Staden ist eines der schönsten Wohngebiete der Stadt. Hier sehen Sie Bürgervillen aus der Gründerzeit mit parkähnlich gebauten Grünanlagen. Die Saarbrücker Flaniermeile erstreckt sich von der Bismarckbrücke bis hin zum Heizkraftwerk. Auf der grünen Strecke treffen Sie auf Spaziergänge oder Ihnen begegnen Jogger, Skater sowie Radfahrer.

Saarbrücken: Kaffeepause am St. Johanner Markt

Rund um den St. Johanner Markt finden Sie Boutiquen, Galerien und viele kleine Läden. An Regentagen macht das Einkaufen in der belebten Bahnhofstraße Spaß, denn unter den Arkaden bleibt man trocken. Der St. Johanner Markt zeigt ein Stück weit die Gemütlichkeit, die in dieser Stadt vorherrscht. Bei gutem Wetter sitzt man in einem der vielen Cafés, die sich hier angesiedelt haben gemütlich bei einem Cappuccino oder einem frisch gezapften Bier. Zum Tagesabschluss genießt man einfach nur die Sonne und lässt es sich gut gehen.